Atletico verliert Leadrolle bei Seat / Integration bei Grey

Donnerstag, 09. Februar 2012
Grey steuert die Seat-Werbung künftig aus London
Grey steuert die Seat-Werbung künftig aus London


Bei der Zusammenarbeit der Volkswagen-Tochter Seat mit Werbeagenturen stehen Veränderungen ins Haus. Nach Informationen von HORIZONT.NET hat Grey London die Rolle der kreativen Leadagentur übernommen. Damit löst die WPP-Tochter die Schwesteragentur Atletico in Barcelona ab, die bislang für die Entwicklung der internationalen Seat-Werbung verantwortlich war. Im Zuge der neuen Aufgabenverteilung wird Atletico auch in Spanien in das Grey-Network integriert. In Zukunft kümmert sich die Agentur als lokaler Betreuer um die Werbung von Seat im iberischen Markt. Bereits Ende vorigen Jahres hatte Grey Deutschland angekündigt, das Berliner Büro von Atletico zu übernehmen und unter der Marke Grey weiterzuführen. Die Gründer und langjährigen Mitgesellschafter von Atletico, der deutsche Grey-Chef Uli Veigel sowie die Kreativen Arndt Dallmann und Roland Vanoni, hatten 2011 sämtliche Anteile an Grey beziehungsweise WPP verkauft.

Die Holding hat vor kurzem Ex-VW-Marketingchef Jochen Sengpiehl engagiert. Er soll sich als internationaler Teamleader um die Betreuung von Seat unter dem Dach von WPP kümmern. Dabei dürfte es mit zu seinen Aufgaben gehören, weitere Agenturen der Gruppe mit Seat ins Geschäft zu bringen. mam
Meist gelesen
stats