Aschewolke aus Island vernebelt D&AD-Jurysitzung

Montag, 19. April 2010
Die Abstimmung der Jury erfolgt nun online
Die Abstimmung der Jury erfolgt nun online

Nun tangiert die durch den Vulkanausbruch auf Island ausgelöste Aschewolke
auch die D&AD-Jurysitzung in Großbritannien. Die Juroren des Kreativwettbewerbs, die sich aus verschiedenen europäischen Ländern von heute bis Donnerstag in London zusammenfinden wollten, können aufgrund des eingeschränkten Flugverkehrs nicht anreisen. Nach Angaben des D&AD-Vorstands werde der Stimmabgabeprozess nach einem zweistufigen Notfallplan erfolgen, der im gegenseitigen Einvernehmen aller Mitglieder aufgestellt worden ist. Demnach sollen die Juroren, die nicht in die englische Hauptstadt reisen können, ihr Voting online abgeben. Außerdem sollen Ersatzjuroren für den äußersten Notfall bereitstehen und diejenigen Mitglieder ersetzen, die weder fliegen noch online abstimmen können. hor
Meist gelesen
stats