American Airlines vergibt den weltweiten Etat an McCann

Donnerstag, 24. Januar 2002
Themenseiten zu diesem Artikel:

American Airlines Werbeetat Interpublic USA OMD Temerlin


American Airlines bündelt seinen weltweiten Werbeetat bei Interpublic. McCann-Erickson machte am Ende das Rennen um den 90 Millionen-Euro-Etat, um den sich auch DDB Worldwide beworben hatte.

Die beiden britischen DDB-Agenturen BMP und OMD betreuten bislang American Airlines außerhalb der Vereinigten Staaten. Jetzt geht dieses 35 Millionen Euro schwere Budget an McCann-Erickson und Universal McCann. In den Vereinigten Staaten bleibt der 55 Millionen-Euro-Etat weiterhin in den Händen der McCann-Agentur Temerlin McClain.
Meist gelesen
stats