Airport Media Award 2008 kürt die Gewinner

Dienstag, 14. Oktober 2008
Thinknewgroup erhielt Gold für die Airwell-Gangway
Thinknewgroup erhielt Gold für die Airwell-Gangway

Jung von Matt, Hamburg, und Thinknewgroup, München, sind die Goldgewinner des Airport Media Awards, mit dem die Initiative Airport Media jedes Jahr die beste Flughafen-Werbung aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ausgezeichnet. Jung von Matt holte mit der Sixt-Guerilla-Aktion "Versteckte Botschaften" Gold in der Kategorie "Geschaltete Kampagnen". Für den Pullacher Autovermieter ließen die Kreativen von der Neckar-Unit Passagiere mit den Namen "Geddjur Karatsiggst" (Get your car at Sixt) und "Graitoffers Adsiggst" (Great Offers at Sixt) am Stuttgarter Flughafen ausrufen. Mit Silber prämierte die Jury eine Arbeit der österreichischen Agentur Ogilvy & Mather für das Casino Wien. Bronze ging an die Schweizer Agentur McKinivan Moos für eine Creditsuisse-Kampagne am Zürcher Flughafen.

Die Thinknewgroup wurde von den fünfzehn Juroren in der Kategorie "Freie Kampagnen" mit Gold bedacht. Die Münchner erhielten die Auszeichnung für ihre Kampagne "Himmlische Luft auf Erden". Die Agentur entwickelte für Airwell-Klimaanlagen die Idee, die Fluggastbrücke mit Spezialklebefolie zu bekleben und den Durchgang damit in einen Himmel zu verwandeln. Des Weiteren räumte in dieser Kategorie McCann Erickson BCA, Frankfurt, einen silbernen Award für eine L'Oreal-Kampagne ab. Mit Bronze wurde MAB Media Audience, Berlin, für die BMW-Aktion "Connecting Flight" prämiert.

Die Initiative Media Airport verbuchte dieses Jahr 165 Einreichungen. Die Preisverleihung fand am 13. Oktober im Kempinski Hotel am Münchner Flughafen statt. nk
Meist gelesen
stats