Aimaq von Lobenstein schickt Maria Sharapova für Head zum ultimativen Schlägertest

Freitag, 08. März 2013
-
-

Fotomodell und Tennisspielerin Maria Sharapova lässt sich so leicht nichts vormachen. Nimmt die aktuelle Nummer drei der Weltrangliste einen Tennisschläger in die Hand, um ihre Gegnerin zu besiegen, muss dieser einiges aushalten können. Für den Ausrüster Head prüft die Russin das Racket, den neuen Graphene Instinct, auf Herz und Nieren. Wie ihr Werbepartner Novak Djokovic im Januar greift auch sie dabei zu ungewöhnlichen Testmethoden. Tontaubenschießen, asiatische Kampfsportler oder ein Homerun beim Baseball - für Sharapova und den Head-Schläger kein Problem. Mit dem sportlichen Auftritt geht die mehrstufige Kampagne zum Launch der neuen Racket-Generation auf die Zielgerade. Den 2-Minüter nach der Idee von Stammbetreuer Aimaq von Lobenstein um Agenturchef André Aimaq und Creative Consultant Marc Wientzek launcht der Sportartikelhersteller wie üblich Online. Die Produktion verantwortet wie gewohnt Czar in Berlin unter der Regie von Hauke Hilberg.

Eine 30-sekündige Version schaltet Head im TV in den USA, Japan und zu den French Open im Mai und Juni in Europa auf Eurosport. Die neuen Schläger mit dem Material Graphene sollen laut Hersteller für mehr Power und ein verbessertes Handling sorgen. Zum Maßnahmenpaket der seit November laufenden Kampagne gehört außerdem ein weltweites Gewinnspiel, bei dem Tennis-Fans die Möglichkeit bekommen, zusammen mit Sharapova und Djokovic zu trainieren. Weitere Infos hier gibts unter Head.com und Facebook.com/headtennis. jm
Meist gelesen
stats