Aimaq Rapp Stolle startet Interactive

Dienstag, 05. Oktober 2004

Die Berliner Agentur Aimaq Rapp Stolle (ARS) benennt ihre Tochteragentur Baudhaus ARS in Aimaq Rapp Stolle Interactive um. Gleichzeitig treten die bisherigen Baudhaus-Anteilseigner André Aimaq, Andreas Rapp und Robert Stolle eine Minderheitsbeteiligung an Kai Hannwacker ab. Der 39-Jährige, der zuletzt in der Geschäftsleitung der Münchner Grey-Agentur Argonauten für die Standorte in Zürich, Wien, Prag, Budapest, Warschau und Moskau tätig war, wird Geschäftsführer der eigenständigen GmbH ARS Interactive.

"Wir wollen damit unsere Dachmarke stärken und unseren kreativen Anspruch auch im Bereich der neuen Medien deutlicher herausstellen", erklärt André Aimaq. Die bestehenden Kunden von Baudhaus ARS - wie Heineken, Ferrero, Hülsta, Pernod Ricard und Gizeh - wandern in das Portfolio von ARS Interactive. si
Meist gelesen
stats