Aimaq Rapp Stolle realisiert Anzeigenkampagne für die SPD

Donnerstag, 16. Oktober 2003
-
-

Mit emotional inszenierten Printmotiven bittet die SPD um Verständnis für anstehende und bereits begonnene Reformprojekte der Partei. Auf fünf doppelseitigen Anzeigen werden junge und alte Menschen gezeigt, die über den Umbruch reflektieren, der gerade in Deutschland stattfindet.

Es handelt sich dabei um die erste Anzeigenkampagne aus der Feder von SPD-Betreuer Aimaq Rapp Stolle. Die Berliner Agentur löste im Juni Etathalter KNSK in Hamburg ab. Der Auftritt knüpft an den bereits auf Plakaten vorgestellten Claim "Das Wichtige tun" an. Zu sehen sind die Anzeigen ab jetzt in fünf aufeinander folgenden Ausgaben des "Spiegel". bu
Meist gelesen
stats