Agenturverband AIKA steht in den Startlöchern

Donnerstag, 14. August 2008
Ist Initiator: Berater Wilhelm Herrmann
Ist Initiator: Berater Wilhelm Herrmann

Anfang November wird ein neuer Verband für Agenturen gegründet. Unter dem Namen "Allianz inhabergeführter Kommunikationsagenturen" (AIKA) wollen sich rund 30 Agenturen aus unterschiedlichen Disziplinen zu einer Interessenvertretung zusammenschließen. Initiator ist die Frankfurter Beratungsfirma Herrmann Consulting. Ziel von AIKA ist laut Wilhelm Herrmann, der das Projekt seit rund einem Jahr vorbereitet, "Premiumagenturen aus der großen Zahl inhabergeführter Agenturen zu repräsentieren". Dabei stehe Orientierung auf Faktoren wie Kundenerfolg, Qualität, Innovation und nachhaltige Profitabilität im Mittelpunkt. Voraussetzung für die Mitgliedschaft wird ein Qualitäts-Check sein.

Als Konkurrenz zu bestehenden Verbänden wie den GWA will Herrmann die neue Organisation nicht verstanden wissen. Im Gegenteil: Es habe bereits Gespräche gegeben, in denen der GWA über die bevorstehende Gründung informiert worden sei. Unter den 30 Gründungsmitgliedern ist laut Initiator Herrmann keine GWA-Agentur.

Beim GWA gibt man sich ohnehin gelassen. "Wir sehen unsere Leitfunktion in keiner Weise gefährdet", erklärt der noch bis Jahresende amtierende Hauptgeschäftsführer Henning von Vieregge. Im Übrigen sei man offen für Gespräche. In der Tat dürfte sich AIKA im Wesentlichen an kleinere Agenturen richten, die es schon aufgrund ihrer Umsatzgröße und Mitarbeiterzahl schwer haben dürften, in den GWA aufgenommen zu werden.
Meist gelesen
stats