Agenturgruppe Pilot baut um

Mittwoch, 25. April 2012
Agenturchef Jens-Uwe Steffens
Agenturchef Jens-Uwe Steffens

Die Agenturgruppe Pilot gibt sich eine neue Struktur. Das bisherige Profit-Center-Modell wird aufgelöst. Stattdessen werden die Kompetenzbereiche Media, Kreation und Technologie unter dem Dach der Marke Pilot Hamburg gebündelt. "Die Organisationsstrukturen der klassischen Mediaagenturen bilden nicht mehr die optimale Plattform für moderne Kommunikationslösungen. Sie haben sich überlebt", begründet Hauptgeschäftsführer Jens-Uwe Steffens den Schritt. Im Zuge der Transformation hat die Agentur die Trennung zwischen On- und Offline-Medien sowie zwischen Media und Kreation aufgehoben. Der Prozess wurde von einem dreijährigen Ausbildungsprogramm mit Workshops und Qualifizierungsmaßnahmen begleitet.

Zum Leistungsportfolio gehören neben der klassischen Mediaberatung die Angebote Pilot Kreation, Pilot Perfaction (Unit für Performance-Marketing) und Pilot Entertainment (Unit für Video-Content). Zudem wurde Anfang des Jahres Pilot Consumer Activiation gegründet, eine Spezialeinheit für PoS-Kommunikation. Erst vor kurzem startete zudem Pilot Screentime. Sie beschäftigt sich mit Inhalten, Werbung und Technologien für digitale Screens. Hinzu kommen die Einheiten Pilot Sport (Sportvermarktung) und Pilot Checkpoint (Markt- und Werbeforschung). hor

Mehr zum Thema lesen Sie in HORIZONT-Ausgabe 17/2012 vom 26. April.  
Meist gelesen
stats