Agenturenpool wirbt für Olympiastadt Hamburg

Mittwoch, 13. Februar 2002

Eine Gruppe in Hamburg ansässiger Top-Werbeagenturen wird gemeinsam für die Hansestadt als Austragungsort der Olympischen Spiele 2012 werben. Der aus Springer & Jacoby, Jung v. Matt, Upsolut, Fischer Appelt, Lucy, S+J Media, 1 Picture, E-Fact, Ligalux, E7 und Brand Stage bestehende Pool setzte sich im Pitch gegen drei andere Kandidatengruppen durch. Auftraggeber ist die Hamburg für Olympia GmbH.

Hamburg ist eine von fünf Städten, die sich als Kandidat für Deutschland um die Ausrichtung der Spiele empfehlen wollen. Die Mitbewerber sind Stuttgart, Frankfurt, Düsseldorf, Leipzig. Die Entscheidung über den deutschen Bewerber fällt das Nationale Olympische Komitee 2003. Der Gewinner der internationalen Konkurrenz wird 2005 vom IOC bekannt gegeben.
Meist gelesen
stats