Agenturen als Unternehmensberater: Hirschen Group und IEB starten Consulting-Dienstleister

Dienstag, 12. Februar 2013
Chefs von iDeers Consulting: Wolfgang Hünnekens, Thomas Schildhauer und Bernd Heusinger (v.l.)
Chefs von iDeers Consulting: Wolfgang Hünnekens, Thomas Schildhauer und Bernd Heusinger (v.l.)

Die Forderung von DDB-Kreativchef Amir Kassaei, Agenturen müssten sich zu  kreativen Unternehmensberatern entwickeln, sorgt seit beinahe drei Jahren immer wieder für Diskussionen. Die Hirschen Group schafft jetzt Fakten. Zusammen mit dem Institute of Electronic Business (IEB) startet die Agenturgruppe den Ableger iDeers Consulting. Die neue Firma will nicht weniger sein als "die erste Unternehmensberatung für digitale Fragen in Deutschland". Den selbstbewussten Anspruch begründen die Verantwortlichen mit der Verbindung von wissenschaftlicher, strategischer und kommunikativer Expertise, die es ihrer Auffassung nach in dieser Form sonst nicht gibt. "Wir unterstützen Unternehmen dabei, ihre Geschäftsprozesse und ihre Kommunikation mit den Kunden so zu optimieren, dass sie diese Chancen nutzen und in der digitalen Welt wettbewerbsfähig und profitabel werden", sagt Bernd Heusinger, Co-Chef der Hirschen Group. Er steht zusammen mit dem früheren CEO von Publicis Berlin Wolfgang Hünnekens als Geschäftsführer an der Spitze von iDeers Consulting. Als Wissenschaftlicher Direktor fungiert Thomas Schildhauer, Co-Gründer des an die Berliner Universität der Künste angegliederten IEB. Die neue Beratungsfirma beschäftigt 14 Mitarbeiter und hat ihren Sitz in Berlin. Die Mehrheit der Anteile liegt bei der Hirschen Group, darüber hinaus sind das IEB und das Management beteiligt.

Erste Projekte werden für die Ergo Versicherungsgruppe und Mercedes-Benz realisiert. Zum Angebot gehören praxisorientierte Forschung, mit der Chancen und Trends für Unternehmen in der digitalen Welt aufgezeigt werden sowie konkrete Lösungen für ein umfassendes Change Management. Nach der Beratung durch iDeers Consulting sollen Unternehmen einen neuen "digitalen Reifegrad" erreicht haben, der es ermögliche "mit Hilfe von Dienstleistern wie zum Beispiel Kommunikationsagenturen konkrete Strategien für sein neu vernetztes Business zu entwickeln", teilen die Macher mit. Insofern dürfte iDeers Consulting auch als eine Art Neugeschäftsmotor für die anderen Firmen der Hirschen Group gedacht sein.

Unabhängig davon, wer für sich in Anspruch nimmt, der Vorreiter zu sein, entdecken immer mehr Kommunikationsagenturen das Thema Consulting und die Auswirkungen der Digitalisierung auf das Geschäft ihrer Kunden für sich. So hat DDB die Firma Hubble im Angebot, bei Ogilvy gibt es die Einheit Ogilvy Red und Wieden + Kennedy hat zuletzt die Firma W+K Garage gegründet. Auch klassische Unternehmensberatungen sind in diesem Feld aktiv und denken seit längerem über mögliche agenturverwandte Angebote nach. mam    
Meist gelesen
stats