Agenturchefs erwarten Budgetkürzungen

Mittwoch, 28. Januar 2009
70 Prozent der WPI-Mitglieder rechnen mit einer Reduzierung der Budgets ihrer Auftraggeber
70 Prozent der WPI-Mitglieder rechnen mit einer Reduzierung der Budgets ihrer Auftraggeber

Laut einer Umfrage des internationalen Agenturnetzwerks Worldwide Partners (WPI) rechnen 70 Prozent seiner Mitglieder mit einer Reduzierung der Budgets ihrer Auftraggeber. Mehr als 80 Prozent sind sogar der Meinung, dass die Einschnitte bei mindestens 15 Prozent liegen werden. Ein weiteres Ergebnis der Umfrage unter den insgesamt 83 CEOs: 95 Prozent von ihnen nennen die Stimmung und den Ausblick ihrer Kunden für das Jahr 2009 "düster". Der einzige Bereich, für den rund die Hälfte der Befragten auch in diesem Jahr noch Wachstumspotenzial sieht, ist das Online-Geschäft.

Von den befragten Agenturchefs sitzen 34 in Nordamerika, 49 im Rest der Welt. Ihre Agenturen betreuen Billings zwischen fünf und 500 Millionen US-Dollar. Sie alle gehören zu WPI. In Deutschland ist die Münchner Agentur Wächter & Wächter Mitglied in dem Verbund. mam
Meist gelesen
stats