Aegis schmettert Bollorés Kandidaten erneut ab

Mittwoch, 04. April 2007
Vincent Bolloré hat weiterhin keinen Einfluss auf das Aegis-Management-Board
Vincent Bolloré hat weiterhin keinen Einfluss auf das Aegis-Management-Board

Vincent Bolloré hat weiterhin keinen Einfluss auf das Management-Board der Londoner Aegis Holding, obwohl er mit 29,09 Prozent der Anteile deren größter Einzelaktionär ist. In der heutigen außerordentlichen Aktionärsversammlung wurden Philippe Germond und Roger Hatchuel, die Bolloré für einen Direktorenposten im Aegis-Board vorgeschlagen hatte, zum dritten Mal in Folge abgeschmettert.

Seit zehn Monaten versucht Bolloré, der seit 2005 Chairman der konkurrierenden Pariser Havas-Holding ist, nun schon seine Kandidaten durchzusetzen. Wieder ohne Erfolg, denn deren Nominierung wurde mit jeweils 56,3 Prozent der Stimmen abgelehnt.

Vor dem heutigen Wahlgang war erneut ein Brandbrief von Lord Sharman, Chairman Aegis-Holding, an die Aktionäre verschickt worden. Darin bekräftige er abermals, dass der Interessenskonflikt die Bolloré-Kandidaten ungeeignet für einen Direktorenposten bei Aegis mache.

Zu der börsennotierten Londoner Holding gehören unter anderem die beiden Medianetworks Carat und Vizeum. Havas verfügt mit MPG hingegen nur über ein Medianetzwerk, das vor allem in einigen europäischen Märkten und hier besonders in Deutschland weit hinter den Wettbewerbern liegt. ejej
Meist gelesen
stats