Aegis nimmt Milliarden-Pfund-Hürde

Donnerstag, 27. März 2008
CEO Robert Lerwill ist mit den Zahlen zufrieden
CEO Robert Lerwill ist mit den Zahlen zufrieden
Themenseiten zu diesem Artikel:

Jahresergebnis Robert Lerwill Synovate Vizeum Aegis Media


Die Londoner Aegis-Holding konnte 2007 ihr Jahresergebnis erneut steigern. Dieses überschritt mit umgerechnet rund 1,4 Milliarden Euro (1,1 Milliarden britische Pfund) erstmals die Milliarden-Pfund-Grenze. Im Vergleich zum Vorjahr 2006 entspricht das einem Plus von 14,2 Prozent. Laut CEO Robert Lerwill war "2007 unser elftes erfolgreiches Jahr in Folge mit einem überdurchschnittlichen Marktwachstum". Die Erträge der gesamten Aegis-Gruppe, wozu die Medianetworks Carat und Vizeum sowie die Marktforschungsunternehmen von Synovate und die digitalen Firmen des internationalen Netzwerkes Isobar gehören, sind im vergangenen Jahr um 9,8 Prozent organisch gewachsen. Die 17 zuletzt akquirierten Firmen, die unter anderem aus Bereichen Mobile Marketing und Adserving stammen, schlagen bei der Bilanz für 2007 noch nicht zu Buche.

Die Revenues der beiden Mediamarken, die unter dem Dach von Aegis Media gebündelt sind, erreichten im vergangenen Jahr eine Höhe von 855,1 Millionen Euro. Die Revenues der Synovate-Gruppe beliefen sich auf 550 Millionen Euro. Der Anteil von Isobar am Gesamterlös der Aegis-Holding stieg wiederum von 20 Prozent in 2006 auf nunmehr 26 Prozent in 2007. Das laufende Geschäftsjahr 2008 bewertet der weltweite Holdingboss Lerwill indes verhaltener, da es grössere Unsicherheiten über die globale wirtschaftliche Entwicklung gäbe. Er bleibt daher "vorsichtig optimistisch".
Meist gelesen
stats