Aegis legt deutlich zu

Donnerstag, 06. September 2007
Spricht von einem "guten Jahr": Gruppenchef Robert Lerwill
Spricht von einem "guten Jahr": Gruppenchef Robert Lerwill

Die britische Aegis-Gruppe kann ihr Geschäft im 1. Halbjahr 2007 deutlich ausbauen. Laut den heute veröffentlichten vorläufigen Zahlen für die ersten sechs Monate konnte die Mediaagentur- und Marktforschungsgruppe ihren Umsatz auf rund 500 Millionen Pfund (740 Millionen Euro) steigern. Das entspricht einem Plus von knapp 8 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Der Zuwachs resultiert laut Aegis-Angaben vor allem aus dem Neugeschäft. So konnten Etats mit einem Billingvolumen von insgesamt 1,5 Milliarden Dollar hinzugewonnen werden. Dazu zählen die Budgets von 20th Century Fox (weltweit) und Johnson & Johnson (Europa). Zu Aegis gehören die unter dem Dach von Aegis Media gebündelten Mediaagenturnetzwerke Carat und Vizeum sowie die Marktforschungsfirma Synovate.

"Aegis Media und Synovate entwickeln sich weiterhin sehr gut und wachseln fast doppelt so schnell wie ihr jeweiliger Markt", erklärt Gruppenchef Robert Lerwill. Die Halbjahreszahlen würden zeigen, dass 2007 "ein weiteres gutes Jahr für Aegis wird, in dem wir unsere Ziele erreichen", so Lerwill weiter.

Die Eigentumsverhältnisse des börsennotierten Unternehmens sind seit Monaten Gegenstand von Spekulationen. So hat der französische Investor Vincent Bolloré, der auch an der Havas-Gruppe und deren Mediaagentur MPG beteiligt ist, sein Anteilspaket an Aegis auf 29,9 Prozent erhöht. Ab 30 einer Beteiligung von 30 Prozent muss er ein offizielles Übernahmeangebot unterbreiten. Gleichzeitig hat er auch weitere Havas-Anteile hinzugekauft.

Beobachter mutmaßen schon länger, dass Bolloré MPG mit Aegis Media zusammenführen will. An der Aegis-Marktforschungstochter Synovate hat dagegen WPP-Chef Martin Sorrell Interesse bekundet. mam
Meist gelesen
stats