Aegis-Aktionäre winken Deal mit Dentsu durch

Freitag, 17. August 2012
Dentsu-Boss Ishii Tadashi und Aegis-Chairman Jerry Buhlmann haben wichtige Hürde genommen
Dentsu-Boss Ishii Tadashi und Aegis-Chairman Jerry Buhlmann haben wichtige Hürde genommen

Wie erwartet haben die Aktionäre der Londoner Aegis-Holding das Kaufangebot der japanischen Dentsu-Gruppe angenommen. Bei dem gestrigen Shareholder-Meeting in London stimmten 97,4 Prozent der Anteilseigner von Aegis für die Offerte des asiatischen Kommunikations- und Agenturkonzerns. Dentsu hatte der börsennotierten Aegis-Gruppe Mitte Juli ein Übernahmeangebot von cash 4 Milliarden Euro unterbreitet. Bei diesem exorbitanten Preis, der den größten Deal in der Mediaagentur-Branche markiert, konnten die Aktionäre wohl nicht nein sagen. Das gilt auch für die Mitglieder der internationalen Management-Boards von Aegis unter dem Vorsitz von CEO und Chairman Jerry Buhlmann. Sie hatten das Angebot von Dentsu ausdrücklich begrüßt und die Aktionäre der Agenturholding um ihre Zustimmung gebeten.

Von deren Seite ist der Weg nun frei. Vorbehaltlich der Zustimmung der britischen Börsenaufsicht und Kartellbehörde soll die Übernahme noch im vierten Quartal diesen Jahres über die Bühne gehen und rechtskräftig werden. Erst danach werden die beiden Konzerne wohl entscheiden, wie sie in Zukunft kooperieren werden. Bislang sieht es aber danach aus, dass die Agenturmarken von Aegis selbständig und als solche erhalten bleiben sollen. Zu den Agenturnetzwerken der Aegis-Holding gehören die beiden Medianetworks Carat und Vizeum sowie die internationalen Digitalagenturen Isobar und Iprospect und der Outdoor-Spezialist Posterscope. ejej
Meist gelesen
stats