Adidas: Dieckertschmidt rückt Bayern-Star Alaba ins Rampenlicht

Montag, 11. Februar 2013
-
-

"Cool, cooler, Alaba" - So feierte "Spiegel Online" am Wochenende Bayern-Kicker David Alaba. Beim 4:0 gegen Schalke gingen gleich zwei Tore auf das Konto des gebürtigen Österreichers. Glaubt man Adidas, könnte der Torerfolg von Alaba vor allem an dessen Schuhwerk gelegen haben: Der Linksverteidiger trug den neuen Adizero F50. Perfekter Zeitpunkt also für den Sportartikler, seine Alaba-Kampagne mit dem Claim "Mach Schnell Schneller" zu launchen. Mit dem Auftritt bewirbt Adidas den Verkauf des Fußballschuhs über den Filialisten Intersport und setzt dabei erstmals auf Alaba. Offiziell fällt der Startschuss am 15. Februar. Doch schon jetzt ist ein von der Berliner Agentur Dieckertschmidt kreierter Internet-Spot auf dem Youtube-Kanal von Adidas Fussball zu sehen. Der Clip soll zeigen, wie der F50 Alaba in seinen Bewegungsabläufen noch schneller macht. Die Produktion übernahm Lovestone Film, Regie führte Nico Beyer.

Als kleines Gimmick hat Dieckertschmidt in Zusammenarbeit mit ihrem ebenfalls in Berlin sitzenden Technik-Dienstleister Ufomammoot eine mobile Website intersport.de/f50 mit "Speed Scroll" realisiert (siehe untenstehendes Video). Flankiert wird der Auftritt von PoS-Maßnahmen und Großflächenplakaten im Händlerumfeld. Als Mediaagentur ist Carat in Hamburg an Bord. jm

Meist gelesen
stats