Adam & Eve/DDB bringen Babys mit VW-Technik zum Schreien

Freitag, 10. Mai 2013
-
-
Themenseiten zu diesem Artikel:

VW Volkswagen Adam&Eve DDB Schrei London Nikki Lindman



Das Gegenteil von "gut" ist "gut gemeint" - das dürfte sich der Vater eines schreienden Babys im VW-"Think Blue"-Spot denken, der eigentlich die Vorzüge einer neuen Technik bei Volkswagen hervorheben soll, für den Protagonisten aber zum Problem wird. In dem Clip, den Adam & Eve/DDB in London, realisiert hat, fährt ein Vater im VW gemächlich durch die Stadt, damit sein wenige Monate altes Kind im Rücksitz einschläft. Der Plan funktioniert so lange, bis das Auto an einer roten Ampel zum Stillstand kommt. Dann nämlich schaltet die Start-Stop-Technologie des Autobauers den Motor automatisch ab und das Baby beginnt zu schreien. Sobald sich der VW erneut in Bewegung setzt und das offenbar beruhigende Motorengeräusch ertönt, schläft der Säugling wieder ein.

Auch wenn sich die Neuerung als Tool zur Elternunterstützung eher nicht eignet, so führt VW mit der umweltschonenden Maßnahme seine "Think Blue"-Kampagne weiter fort, mit der das Unternehmen ganzheitlich zu nachhaltigem Verhalten - auch abseits seiner Karossen - animieren will.

Bei der Agentur zeichnen Jeremy Craigen (Global Creative Director), Nikki Lindman und Toby Brewer verantwortlich. Die Produktion übernahm Outsider, die Post-Produktion Work-Post. Den Sound steuerte Factory Sound bei. Das Commercial ist in Großbritannien online, im Kino und TV zu sehen. tt
Meist gelesen
stats