Acousticons: Draftfcb und die Hamburger Philharmoniker lassen Musik sprechen

Dienstag, 26. Februar 2013
-
-
Themenseiten zu diesem Artikel:

Strichfigur Gefühlslage Hamburg


Die Zeiten, als Handynutzer ihre Gefühlslage noch mit einfachen Strichfiguren wie :-) (lächelndes Gesicht), :-( (trauriges Gesicht) oder :-0 (erstauntes Gesicht) zum Ausdruck brachten, sind spätestens seit der Einführung der diversen Emoticons-Apps vorbei. Dass mit den vielen witzigen Symbolen das Ende der Fahnenstange noch lange nicht erreicht ist, führt jetzt Draftfcb eindrucksvoll vor Augen. Mit den Acousticons hat die Kreativschmiede für die Hamburger Philharmoniker eine Smartphone-Anwendung entwickelt, mit der Handynutzer ihre Gefühle erstmals in musikalischer Form rüberbringen können. Die kostenlose Messenger-App, die ab sofort im Apple-Store erhältlich ist, funktioniert ähnlich wie die bekannten Emoticons-Anwendungen. Der entscheidende Unterschied ist, dass Acousticons-Nutzer ihre Botschaften nicht (nur) mit herkömmlichen Smileys oder sonstigen Symbolen, sondern mit echten Musikstücken aufpeppen können, die eigens von den Philharmonikern Hamburg eingespielt wurden.

-
-
Die von der Hamburger Digitalagentur Akryl technisch umgesetzte App bietet beinahe für jede Gefühlslage das passende Stück. Von "festivo" (feierlich) über "mesto" (traurig) und "giocoso" (spielerisch) bis hin zu "molto dramatico" (sehr dramatisch) wurde für jede Stimmungslage eine passende Melodie vertont. Auch an die Botschaft "ich liebe dich“ haben Draftfcb und die Hamburger Philharmoniker selbstverständlich gedacht.

Um die Acousticons-App bekannt zu machen, soll es unter anderem eine Plakatkampagne geben. Auch in Kinos wird das Angebot beworben. Die Chancen, dass die vertonten Smartphone-Botschaften die Hamburger Philharmoniker beflügeln, stehen nicht schlecht. Das Ziel, wieder verstärkt jüngere Zielgruppen für klassische Musik und damit für einen Konzertbesuch zu begeistern, dürfte mit der App durchaus gelingen, zumal auch der aktuelle Spielplan der Philharmoniker und eine Verlinkung zum Ticketshop in der App integriert sind. Voraussetzung ist allerdings ein Werbedruck, der für eine ausreichende Bekanntheit sorgt. mas
Meist gelesen
stats