Acht Firmen, gemeinsamer Standort: Der Hamburger Hof feiert Eröffnung

Freitag, 29. Oktober 2010
Partnerschaftlicher Austausch in Berlin-Mitte
Partnerschaftlicher Austausch in Berlin-Mitte

Gestern abend wurde Eröffnung gefeiert: Im Hamburger Hof in Berlin-Mitte haben acht Firmen der Film- und Kommunikationsbranche neue Standorte geschaffen, um von dort aus gemeinsam ihr Wachstum fortzusetzen. Dabei wollen sie von den Expertisen der anderen profitieren und partnerschaftlichen Austausch pflegen. Beteiligt sind Uncle Berlin, ein Joint Venture aus den Post Produktionen Acht Frankfurt und Chimney Pot Schweden, die Tonproduktion Giesing Team, die Musikproduktion Mona Davis Beat, die Editoren von Firsteight, die Produktionsfirmen Sterly Film und Trailerhaus, die Werbefilmplattform Unusuals.net sowie die Agentur PP:Agenda. Initiiert wurde das Modell von Ralf Drechsler, Gründer von Acht Frankfurt, und Franco Tortora, Mitinhaber von Mona Davis.

Alle Unternehmen verfügen bereits über Filialen in anderen Städten und sind erstmals in Berlin vertreten. Die Entscheidung für die Hauptstadt fiel wegen der Sogwirkung auf die internationale Kreativszene, der Zentralisierung wichtiger Entscheidungsträger sowie der Nähe zu Auftraggebern. "Berlin ist für Kreative momentan so spannend wie zuletzt in den 80er Jahren, als es noch eingeschlossen war. Es ist als Hauptstadt endlich angekommen", glaubt Tortora. sw

Exklusiv für Abonnenten

Exklusiv für Abonnenten
Mehr zum neugegründeten Hamburger Hof lesen Sie in der aktuellen HORIZONT-Ausgabe 43/2010 vom 28. Oktober 2010.

HORIZONT abonnieren
HORIZONT E-Paper abonnieren


Meist gelesen
stats