Abresch startet neu als Abresch plus

Dienstag, 03. Mai 2005

Ein Gesellschafter-Quartett hat das operative Geschäft der vor drei Monaten insolvent gegangenen Abresch Kommunikation, Montabaur, übernommen. Die ehemaligen Abresch-Mitarbeiter Esther Silber und Michael Birk halten je 10 Prozent, die neu gegründete Beratungsgesellschaft des Agenturgründers Wendelin Abresch 35 Prozent und die Mannheimer Trio-Group 45 Prozent. Die Geschäftsführung der Agentur übernehmen Silber und Birk. Wendelin Abresch ist mit seinem ebenfalls neu gegründeten und in Bürogemeinschaft betriebenen Unternehmen Concence Marken Menschen Medien als Berater vertraglich an Abresch plus und deren Kunden gebunden.

Im Zuge einer so genannten "sanierenden Übertragung" wurde das Agenturgeschäft mit dem größten Teil des Anlagevermögens käuflich erworben. Die meisten Mitarbeiter der insolventen Abresch Kommunikation erhalten ein Übernahme-Angebot. Auch sämtliche Kunden sind nach den Angaben von Wendelin Abresch "in dieser schwierigen Phase an Bord geblieben". Mit den Designer-Outlets Zweibrücken und der internationalen Fußboden-Zubehörmarke Dural konnten sogar bereits vor dem Neustart zwei Kunden gewonnen werden. si
Meist gelesen
stats