ADC weist Kritik an Hitler-Spot zurück

Freitag, 30. März 2007
Preiswerk: "Der Spot ist eindeutig als Parodie angelegt"
Preiswerk: "Der Spot ist eindeutig als Parodie angelegt"

Michael Preiswerk, Vorstandssprecher des Art Directors Club Deutschland, hat zur Kritik am ADC-Silber für den Funkspot mit dem Hitler-Imitator Stellung bezogen. Die Argumente der derzeitigen Kritik, so Preiswerk, seien auch in der Jury diskutiert worden. Im HORIZONT-Blog www.off-the-record.de nimmt Preiswerk insbesondere zu den Vorwürfen von Spießer Alfons ausführlich Stellung. Preiswerk schreibt dort unter anderem: "Der Spot ist eindeutig als Parodie angelegt, in der zwar Hitlers Sprachduktus imitiert wird, der Text aber in keinem Punkt auf historisches Geschehen anspielt oder tatsächliche Aussagen von Hitler zitiert. Uns ist außerdem nicht bekannt, dass sich Radio-Hörer beschwert haben. Auch bei der Agentur noch beim Auftraggeber sind Beschwerden eingegangen." ork Verfolgen Sie die Debatte auf www.off-the-record.de und diskutieren Sie mit.

Meist gelesen
stats