ADC muss erneut Einsenderückgang hinnehmen: Agenturen reichen 6 Prozent weniger ein als im Vorjahr

Mittwoch, 10. März 2010
-
-

Die neue Wettbewerbsstruktur des ADC Wettbewerbs sorgt zwar nicht für einen Aufschwung, aber immerhin ist der Einsenderückgang moderater als im Jahr zuvor: 3200 Beiträge wurden für den diesjährigen Wettbewerb eingereicht. Das entspricht einem Rückgang von knapp 6 Prozent gegenüber 2009. Der Kreativclub zeigt sich mit dem Ergebnis zufrieden: „Die Summe der Einreichungen hat unsere Erwartungen deutlich übertroffen. Angesichts von Sparprogrammen, Einstellungen und verhaltener Auftragslage in der Medien- und Kreativbranche werten wir das Ergebnis als großen Erfolg. Wesentlich dazu beigetragen hat die neue Struktur der Wettbewerbskategorien, für die wir von den Einreichern viel positives Feedback erhalten haben", sagt ADC Vorstandssprecher Jochen Rädeker. Zum Vergleich: Im vergangenen Jahr musste der ADC einen Einsenderückgang von 21 Prozent gegenüber 2008 hinnehmen.

Den höchsten Zuwachs an Einreichungen verzeichneten die Kategorien, die im neuen Kategoriensystem gestärkt und differenziert wurden: So stieg in der Wettbewerbskategorie Editorial die Zahl der Einsendungen um 78 Prozent, bei Kommunikation im Raum gab es einen Zuwachs um 45 Prozent, bei Dialogmarketing ein Plus von 36 Prozent. Auch Kategorien wie Illustration und Fotografie, die dem neuen Bereich Generic Craft zugeordnet sind, wurden gut angenommen. „Klassische" Kategorien wie Promotion und Media verzeichnen hingegen einen Rückgang bei den Einsendungen. „Die neue Wettbewerbsstruktur bildet die Vielfalt und die Veränderungen in der Kommunikations- und Kreativbranche realer ab, die Einreicher konnten ihre Arbeiten zielgerichteter einsenden. Das führt dazu, dass manche Kategorien zugunsten anderer verlieren und praxisnähere Einreichungszahlen vorweisen", erläutert ADC-Geschäftsführerin Susann Schronen.

Eine Jury aus 341 ADC-Mitgliedern wird auf den Jury-Tagen im Rahmen des ADC Gipfels in Frankfurt über die besten Arbeiten des ADC Wettbewerbs und des ADC Nachwuchswettbewerbs entscheiden. Im Anschluss daran werden alle eingereichten Arbeiten vom 14. bis 16. Mai im Rahmen der ADC-Ausstellung in der Messe Frankfurt der Öffentlichkeit präsentiert. Höhepunkt des ADC Gipfels ist die Award Show mit der Verleihung der goldenen, silbernen und bronzenen ADC Nägel.

Die Siegerarbeiten sind zu einem späteren Zeitpunkt dieses Jahr auch im ADC Jahrbuch zu sehen, das in diesem Jahr erst mal von AV Edition veröffentlicht wird. Der Fachverlag für Architektur und Design ist spezialisiert auf Jahrbücher und Handbücher für die Berufspraxis, hochwertige Bildbände und Monografien. bu
Meist gelesen
stats