ADC: Radiospezialist Stefan Preussler ist neuer Verbandschef / Strukturreform mit großer Mehrheit beschlossen

Montag, 24. Oktober 2011
Stefan Preussler: Verbandschef mit Gestaltungsspielraum
Stefan Preussler: Verbandschef mit Gestaltungsspielraum

Der bisherige Vorstand des Art Directors Club (ADC) für Deutschland hatte bei seiner Jahreshauptversammlung eine große Überraschung für seine Mitglieder parat: Er präsentierte ihnen mit Stefan Preussler den früheren Verkaufschef der Radiovermarkungsorganisation Radio Marketing Service (RMS) als neuen Geschäftsführenden Vorstand. Preussler folgt damit auf Susann Schronen, die den Kreativclub im Sommer dieses Jahres verlassen hatte. Anders als Schronen, die "nur" als Geschäftsführerin des ADC fungierte, erhält Preussler als Geschäftsführender Vorstand einen größeren Gestaltungsspielraum. Er wird die Geschäfte des Vereins künftig allein verantwortlich führen, während der bisherige 12-köpfige Vorstand in ein Präsidium umgewandelt wird. Diese Strukturreform wurde von den rund 80 anwesenden von insgesamt 607 ADC-Mitgliedern mit großer Mehrheit beschlossen.

„Ich freue mich sehr, dass die ADC Mitglieder so deutlich der neuen nachhaltigen Struktur zugestimmt haben. Mit der Position eines geschäftsführenden Vorstands, der Etablierung eines Präsidiums und nicht zuletzt mit dem positiven Jahresabschluss 2010/11 ist die Basis für eine erfolgreiche Zukunft des ADC gelegt", sagt der bisherige Vorstandssprecher Jochen Rädeker, der künftig das Amt des Präsidiumssprechers bekleiden wird.

Gruppenbild mit Damen: der ADC-Vorstand
Gruppenbild mit Damen: der ADC-Vorstand
Der 48-jährige Preussler tritt seine neue Position am 1. November an. Der Diplom-Kaufmann bekleidete 14 Jahre unterschiedliche Positionen bei der RMS, zuletzt als Verkaufsdirektor. Er berichtet an das Präsidium, das noch stärker als bisher die Mitgliederinteressen wahrnimmt und vertritt, die strategischen Ziele definiert und bei deren Umsetzung den hauptamtlichen Vorstand nach Kräften unterstützt.

Ein weiterer Beschluss dürfte insbesondere die streitbaren Geister innerhalb des Clubs freuen: Nachdem es in diesem Jahr großen Ärger darüber gegeben hatte, dass der Vorstand die Juryvorsitzenden des ADC-Wettbewerbs bestimmt hatte, werden diese nun wieder von den Jurymitgliedern gewählt. Deutschlands größter Kreativwettbewerb für die Kommunikationsbranche ist das Aushängeschild des ADC. Er findet nächstes Jahr im Rahmen des ADC Festivals vom 9. Bis 13. Mai in Frankfurt statt. bu
Meist gelesen
stats