ADC-Jurys vergeben 175 Nägel / 57 Arbeiten mit Silber ausgezeichnet

Samstag, 25. April 2009
Knapp 5 Prozent der eingereichten Arbeiten erhalten 2009 Edelmetall
Knapp 5 Prozent der eingereichten Arbeiten erhalten 2009 Edelmetall

Die ADC-Jurys haben getagt und die Auszeichnungen sind ausgezählt. Insgesamt vergaben die Juroren 175 Nägel, damit konnten knapp 5 Prozent der eingereichten Arbeiten zu Edelmetall gemacht werden. 57 Kreationen, also nicht einmal 2 Prozent der Einreichungen, waren den Jurys Silber wert. Welche versilberten Arbeiten den Sprung auf die oberste Stufe des Treppchens schaffen, entscheidet sich erst bei der Award-Verleihung am Samstagabend in Berlin – über Gold wird beim ADC geheim abgestimmt.

Die besten Chancen hat Scholz & Friends, die Agentur erhielt neben elf bronzenen zehn silberne Nägel. Für einen davon ist der TV-Spot „Fernbedienung“ für Lowe Flat Screen Individual Compose mit Individual Sound verantwortlich. Heiße Goldkandidaten in der Königskategorie TV sind außerdem der viel diskutierte Telekom-Spot mit „Paul Potts“ von DDB sowie gleich zwei Hornbach-Filme und der Audi-Spot „Synchronised“ von Heimat.

Die bisherige Nagelbilanz der Berliner Agentur Heimat kann sich sehen lassen: Acht Mal zeichnete die Jury die Agentur im diesjährigen Wettbewerb mit Silber aus, drei Mal reichte es für Bronze. Besonders gut kam das „Haus der Vorstellung“, das ebenfalls im Auftrag des Stammkunden Hornbach entstanden ist, bei den Juroren an. Unter anderem brachte das Projekt der Agentur einen silbernen Nagel in der Kategorie Ganzheitliche Kommunikation ein.

Im Bereich Digital, von Kreativen im Vorfeld als Kategorie mit dem meisten Potenzial gehandelt (HORIZONT 17/2007), erreichten lediglich zwei Arbeiten Silberstatus: Das BMW Museum „Kinetische Skulptur“ punktete in der Kategorie Digitale Sonderformate, Kolle Rebbe in Hamburg und You Tube lagen mit dem Projekt „23 Tage. Das Fantagebuch“ vorne.

In Summe betrachtet, staubte der Anführer des HORIZONT-Kreativrankings die meisten ADC-Nägel ab: Jung von Matt heimste 26 bronzene und vier silberne Medaillen ein. Jeweils zwei Silbermedaillen gehen auf die Konten der Agenturen Kolle Rebbe (9 Mal Bronze), DDB (7 Mal Bronze), TBWA , Walker Werbe AG, BBDO, Mutabor Design (jeweils 1 Mal Bronze) sowie an das Atelier Brückner und Art + Com (kein Bronze).

Auf Verlagsseite sicherte sich der Zeit Verlag drei Silber- und vier Bronzenägel, bei Axel Springer und „Fifteen Minutes“ reichte es für jeweils zweimal Silber und einen Bronzenagel. jf

Bildergalerien zu den Siegerkampagnen sowie die Ergebnisse nach der endgültigen Bekanntgabe aller Gewinner finden Sie nach der offiziellen Bekanntgabe auf HORIZONT.NET. Mehr zum Thema ADC-Festival 2009 lesen Sie außerdem in der HORIZONTAusgabe 18/2009, die am 30. April erscheint.
Meist gelesen
stats