A&B One erforscht Terroranschläge

Donnerstag, 23. Juli 2009

Die Kommunikationsagentur A&B One beteiligt sich am Forschungsprojekt Safe-Comms. Die EU-Kommission möchte damit europaweit die Kommunikationsstrategien zwischen Behörden bei Terroranschlägen untersuchen. Hierzu hat sie ein internationales Konsortium beauftragt. Ziel ist es, anhand der Ergebnisse eine fundierte Basis zur Entwicklung von Präventivstrategien und Trainingsprogramme bei Terrorakten zu erhalten. A&B One verantwortet schwerpunktmäßig die Entwicklung einer präventiven Kommunikationsstrategie sowie die Erarbeitung von Empfehlungen, Manuals und interaktiven Trainingsprogrammen.

Wissenschaftliche Partner des EU-Projektes sind Universitäten in Tel Aviv, Griechenland, Großbritannien, Spanien und Bulgarien. Die Ergebnisse werden ab 2011 in drei Sprachen veröffentlicht. brö
Meist gelesen
stats