A1-Spot: BBH kreiert surrealen Auftritt für Audi

Freitag, 13. Mai 2011
Lothar Korn, Leiter der Marketing-Kommunikation bei Audi
Lothar Korn, Leiter der Marketing-Kommunikation bei Audi
Themenseiten zu diesem Artikel:

Audi Ingolstadt Sam Brown Autospot Deutschland Musikvideo Jay-Z


Bildgewaltig und basskräftig: Nach dem A1-Launchspot im Sommer 2010 legt Audi mit einem weiteren Commercial für den Premium-Zwerg aus Ingolstadt nach. Der futuristisch und surreal anmutende 45-Sekünder "Oomph" erinnert dabei eher an ein Musikvideo als an einen Autospot. Kein Wunder, denn Regie führte Sam Brown. Bereits bei seinem Musikclip für den Rapper Jay-Z "On To The Next One" fiel der Filmemacher mit einer ungewöhnlichen Visualisierung in Schwarz-Weiß auf. Die Kreation stammt von Bartle Bogle Hegarty (BBH).

Die Londoner Agentur hatte sich zuvor in einem Pitch gegen zwei Konkurrenten durchgesetzt. Es ist bereits die dritte Kampagne von BBH für die VW-Marke, die auch in Deutschland sichtbar ist - nach Auftritten für den A7 Sportback und die A6 Limousine. Seit 1982 ist BBH Leadagentur für Audi in Großbritannien.

Audi will seine Position im Kleinwagensegment weiter stärken. Unter den deutschen Käufern des A1 befänden sich 75 Prozent Audi-Neukunden, sagt Lothar Korn, Leiter der Marketing-Kommunikation bei Audi, gegenüber HORIZONT.NET. "Mit der Launchkampagne haben wir in einem für Audi völlig neuen Segment Awareness für den A1 geschaffen. Der neue Spot vertieft unsere Botschaft, reichert sie inhaltlich mit Produktdetails an und überrascht erneut mit einem ganz eigenen Look and Feel", so Korn weiter.

Wie bereits beim Launchspot stellt die erfolgreichste Marke im HORIZONT-Kreativranking 2010 und 2009 wieder die Details des Kleinwagens in den Mittelpunkt: das Bose-Soundsystem, die LED-Scheinwerfer, das Start-Stop-System, die Luft-Ausströmermanschetten sowie das Multimedia-Display. Dieses wird es in Kürze auch mit einer Google-Online-Navigation geben. Für jedes Feature erzählen die Macher eine kleine Geschichte.

Die Printanzeigen stellen ebenfalls einzelne A1-Details in den Mittelpunkt
Die Printanzeigen stellen ebenfalls einzelne A1-Details in den Mittelpunkt
BBH inszeniert die Details des A1 auch mit Hilfe von Beats. Abgesehen von dem Soundlogo "Herzschlag" bedienen sich die Kreativen nicht aus dem Audi-Sound-Studio, das der Autobauer vor rund einem Jahr gelauncht hatte (HORIZONT 18/2010). Für die Musik greifen sie auf den Titel "Lobegrinder" von Boreta zurück.

Den Werbefilm setzt Audi zunächst europaweit im TV ein. In Italien ist er bereits angelaufen, der Startschuss für Deutschland fällt am 21. Mai (Media: Mediacom). Im Laufe des Jahres will ihn die Automarke auch im asiatischen Markt zeigen. Flankiert wird er von Printanzeigen, die eine Woche später geschaltet werden (Kreation: ebenfalls BBH). Online verantwortet Neue Digitale/Razorfish. Hier sind neben einer Microsite, Bannern auch Maßnahmen in Social Media geplant. jm
Meist gelesen
stats