97 Beiträge auf der Klappe-Shortlist

Dienstag, 05. Juni 2007

Die einjährige Pause scheint dem Werbefilmwettbewerb Die Klappe gut bekommen zu sein: Der Hamburger Kommunikationsverband, der diesen Preis ausschreibt, registrierte ein Rekordergebnis von 438 Einsendungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Neben TV- und Kinospots konnten in diesem Jahr erstmals auch Unternehmensfilme, Internetspots und Filme für mobile Endgeräte eingereicht werden. "Die Klappe ist auf dem Weg zu einem internationalen Werbefilmpreis, der, anders als andere Wettbewerbe, Juroren und Einreicher aus den verschiedenen Disziplinen der Bewegtbildkommunikation integriert", erklärt der Juryvorsitzende Amir Kassaei, Kreativchef von DDB Germany. Gemeinsam mit 25 weiteren Juryteilnehmern aus den Bereichen Werbung, Fernsehen, Industrie, Film und Presse legte er am vergangenen Wochenende in den Räumen des RTL-II-Vermarkters El Cartel Media die Shortlist fest.

Insgesamt konnten sich 97 Filmbeiträge für die Endrunde qualifizieren. Die hohe Anzahl erklärt sich dadurch, dass bei der Shortlist alle Filme einer Kampagne einzeln gewertet werden. Die meisten Shortlistplätze gehen auf das Konto der Agentur DDB, gefolgt von Jung von Matt, Kemper Trautmann, Springer & Jacoby, BBDO und Heimat. Ob es für diese Kandidaten auch für eine Medaille reicht, wird erst bei der Klappe-Preisverleihung verraten, die voraussichtlich am 13. September in Hamburg stattfinden wird. Den Siegern winkt nicht nur die Klappe-Trophäe, sondern auch ein Sendeplatz auf RTL II. bu

Meist gelesen
stats