27 Medaillen beim 10. BoB Best of Business-to-Business-Award

Freitag, 18. April 2008
Klaus Flettner übergab als Präsident des Kommunikationsverbandes die Pokale
Klaus Flettner übergab als Präsident des Kommunikationsverbandes die Pokale

Vertreter der Agenturen Ogilvy One und BBDO Germany wurden bei bei der Verleihung des BoB-Award am häufigsten auf die Bühne gebeten. Insgesamt hat der Kommunikationsverband bei seinem 10. Wettbewerb für Business-to-Business-Kommunikation 27 Medaillen vergeben. Nach einem Jahr Pause fand die Preisverleihung zum runderneuerten BoB-Award erstmals in Frankfurt in der Alten Börse der IHK statt.

-
-
Insgesamt waren in 10 Kategorien 247 Arbeiten eingereicht worden. 35 davon hatte die 47-köpfige Jury auf die Shortlist gesetzt. Der Juryvorsitzende Michael Koch, Geschäftsführer von Ogilvy One Worldwide, und Klaus Flettner, Präsident des Kommunikationsverbandes und Geschäftsführer von Change Communication übergaben vor rund 250 Gästen aus Agenturen und Unternehmen 5 Goldene, 14 Silberne und 8 Bronzene BoB-Pokale.

Ogilvy One erhielt Gold in der Kategorie Dialogmarketing und Verkaufsförderung für die Arbeit "Kinder-Mobile Modell Sofia", mit dem die Stiftung Prijateli um Spenden für bulgarische Straßenkinder geworben hat. Silber gab es in der Kategorie Interne Kommunikation für den Rundbrief "Ganz schön leer hier sonntags" den der Evangelische Regionalverband Frankfurt an seine Pfarrer verschickt hat. In der Kategorie Multimedia und digitale Anwendungen erhielt die Frankfurter Agentur Bronze für den Internet-Auftritt "Cisco Booming".

Mit drei Medaillen war die Ausbeute für BBDO Germany zahlenmäßig gleich groß. Jeweils Silber gab es in den Kategorien Dialogmarketing und Verkaufsförderung, Einzelanzeigen und -beilagen sowie Bewegtbild. Ausgezeichnet wurden Arbeiten für Personal Trainer Sieglinde Betzler, Mercedes Benz Trucks International und die BBDO-Telefonmarketing-Tochter Sellbytel.

Weitere Gold-Gewinner neben Ogilgy One sind Publicis Hamburg, die in München und Köln vertretene Agentur Klink, Liedig, Demner, Merlicek & Bergmann in Wien sowie Reinsclassen in Hamburg.

Die Preisverleihung in den Räumen der Industrie- und Handelskammer Frankfurt wurde moderiert von Jennifer Knäble (RTL Hessen) und dem Schauspieler und Kabarettisten Klaus-Peter Grap. Im Anschluss hatte der Juryvorsitzende Michael Koch einen weiteren Auftritt: Als Sänger und Gitarrist seiner Rockformation heizte er dem Publikum mit einem für B-to-B-Kommunikation überraschendem Sound ein. si
Meist gelesen
stats