22 Gewinner beim Deutschen PR-Preis

Montag, 10. Oktober 2011
Der Deutsche Image Award geht an VW-Chef Martin Winterkorn
Der Deutsche Image Award geht an VW-Chef Martin Winterkorn

Die Sieger des Deutschen PR-Preises stehen fest. Insgesamt 22 Arbeiten haben die Juroren bei dem von der Deutschen Public Relations Gesellschaft (DPRG) und dem FAZ-Institut veranstalteten Wettbewerb ausgezeichnet. Gleich zwei Trophäen konnte sich die Agentur Fischer-Appelt sichern. Sie punktete mit der Arbeit "Investmentfonds für alle" im Auftrag des Bundesverbands Investment und Asset Management. Darüber hinaus konnte die Hamburger Agentur mit der Aktion "Deutschland findet euch punkten", die zusammen mit Kemper Trautmann realisiert wurde. Zu den weiteren Agenturpreisträgern gehören Trademark PR (Auftraggeber: HTC Europe), Dederichs Reinecke & Partner (Sea Life Deutschland) Deekeling Arndt (Metro). Edelman (Novartis), Achtung (Mobile.de), Molthan van Loon (Mecklenburg-Vorpommern) und Fink & Fuchs (Interxion).

Als "Kommunikator des Jahres" wurde Steffi Jones ausgezeichnet. Die Jury würdigt ihre Rolle als Präsidentin des Organisationskommitees bei der Frauenfußball-WM in Deutschland. Der "Deutsche Image Award" geht an Volkswagen-Chef Martin Winterkorn und seinen Kommunikationschef Stephan Grühsem. Die Preise wurden am Freitagabend vor rund 500 Gästen in Wiesbaden überreicht. Alle Sieger finden Sie hiermam 
Meist gelesen
stats