1999 erstes gemeinsames Branchen-Ranking der Top-150-Agenturen

Montag, 30. November 1998

Ab 1999 wird es erstmals eine einheitliche Ranking-Liste der Top-150-Werbeagenturen in Deutschland geben. Darauf haben sich "HORIZONT", "Werben & Verkaufen" und der Gesamtverband Werbeagenturen (GWA) verständigt. Die Erhebung wird von der GfK Marktforschung, Nürnberg, durchgeführt. Ziel der vom GWA angeregten Aktion ist es, die bislang teilweise widersprüchlichen Ranking-Veröffentlichungen zu vereinheitlichen und damit die Validität der Daten zu erhöhen. An der Erstellung des Rankings können sich all jene Agenturen beteiligen, die zu den Top 150 der Branche zählen. Erfahrungswerte zeigen, daß die Untergrenze des Gross Income bei rund fünf Millionen Mark liegt. Basis der Erhebung sind die branchenüblichen, vom GWA praktizierten Umsatzrichtlinien. Gelistet werden nur testierte oder testierungswillige Agenturen. Von diesem Verfahren unberührt bleibt die alljährliche GWA-Umsatzerhebung, mit dem Ziel, den Verbandsumsatz ihrer Mitglieder zu ermitteln. Interessierte Agenturen, die sich an der Ausschreibung beteiligen wollen, können sich bis zum 15. Dezember 1998 bei der GfK Marktforschung melden. Anfang Januar geht diesen Agenturen ein entsprechender Fragebogen zu. Kontakt:GfK, Kathrin Enneking, Nordwestring 101, 90319 Nürnberg, Telefon 0911/3952497.
Meist gelesen
stats