18 unabhängige PR-Agenturen gründen internationales Netzwerk

Donnerstag, 14. Oktober 2010

ComUnity.pro heißt das Network, dem sich 18 mittelständische und inhabergeführte PR-Agenturen aus ebenso vielen Ländern angeschlossen haben. Deutscher Vertreter der neuen Organisation ist Arcendo Communication in München. ComUnity.pro hat ihren Hauptsitz in Brüssel und wird von CEO Marc Henri de Bruyne geführt, der zugleich Chef der belgischen Mitgliedsagentur Vademecom ist. Das PR-Netzwerk ist laut eigenen Angaben auf die strategische Kommunikation in High-Tech-Märkten spezialisiert, verfüge aber auch über Erfahrungen in anderen Bereichen.

Die Auswahl der einzelnen Mitgliedsunternehmen erfolgte anhand ihrer Reputation in der Presse. "Lokale Medien sind bei solchen Entscheidungen zweifellos die neutralste Jury", sagt dazu de Bruyne. In dem Netzwerk wollen die Agenturen auf reiner Projektbasis zusammenarbeiten. Sollte ein werbungtreibendes Unternehmen für eine internationale PR-Kampagne einen zentralen Ansprechpartner wünschen, wird der in der Brüsseler Zentrale von ComUnity.pro zu finden sein. Von dort aus werden dann die Aufgaben in den jeweiligen Ländern koordiniert.

Erste Kunden kann ComUnity.pro schon vorweisen. Es handelt sich dabei um das französische Marktforschungs- und Beratungsunternehmen I-Date in Montpellier. Die Herstellervereinigung Fibre to the Home (FTTH) im belgischen Zaventem und den Sänger Roger Hodgson, ehemaliges Bandmitglied von Supertramp. 

Derzeit ist das PR-Netzwerk in folgenden 18 Ländern über eine Partneragentur vertreten: Belgien, Deutschland, Dubai, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Italien, Kroatien, den Niederlanden, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, Schweden, in der Schweiz, Spanien und Ungarn. Wie Thomas Hertel, Chef von Arcendo mitteilt, wird an der Erweiterung von ComUnity.pro Richtung Nord- und Südamerika, in den pazifischen Raum sowie nach Asien und Afrika gearbeitet. ejej
Meist gelesen
stats