16 deutsche Finalisten beim Euro-Effie

Freitag, 06. August 2004

Nach der ersten Runde können die deutschen Teilnehmer zufrieden mit ihrem Abschneiden beim Euro-Effie sein. Von den 36 nominierten Finalisten kommen 16 Arbeiten aus Deutschland. Erfolgreichster deutscher Teilnehmer ist J. Walter Thompson mit zwei Arbeiten für Mazda und einer Arbeit für DWS. Jeweils zweimal in der Endrunde vertreten sind die Agenturen TBWA (Kunde: 2x Beiersdorf), DDB (2x Volkswagen), Jung von Matt (BMW, Deutsche Post) und McCann-Erickson BCA (2x Opel). Insgesamt wurden 56 Kampagnen eingereicht.

Der Preis wird in 14 Produkt- und Dienstleistungskategorien vergeben.. Das Jurierungsverfahren ist zweistufig. In der ersten Runde war aus Deutschland Mediacom-CEO Jürgen Blomenkamp dabei. In der zweiten Runde vertreten Grey-Chef Uli Veigel und Adam Kirby von Diageo die deutsche Werbewirtschaft. Die Preisverleihung findet am 30. September in Brüssel statt. mam
Meist gelesen
stats