12 deutsche Juroren in Cannes

Mittwoch, 18. Februar 2009
-
-

In den Jurys der 56. Cannes Lions sitzen in diesem Jahr 12 Vertreter aus deutschen Agenturen. In der Kategorie Film wird Wolf Heumann von Jung von Matt/Elbe die eingereichten Spots bewerten, für den Bereich Press haben die Veranstalter Matthias Schmidt von Scholz & Friends Hamburg ins Boot geholt. Christian Mommerz von Ogilvy Frankfurt vertritt Deutschland in der Wettbewerbssparte Outdoor, der Kollege Michael Kutschinski von Ogilvy Interactive Worldwide gehört zur Cyber Jury. Die Einreichungen in der Kategorie Radio bewertet unter anderem Torsten Hennings vom Studio Funk in Hamburg, im Bereich Promo vertritt Johannes Milla von Milla and Partner die deutsche Werbebranche. Den Platz für Deutschland in der 2009 neu eingeführten Kategorie PR besetzt Astrid von Rudloff von Weber Shandwick, in der Design Jury vertritt Mirko Borsche, Bureau Borsche die deutschen Kollegen. In den Wettbewerbsssparten Media und Direct sitzen mit Birgit Konrad von Mediaedge Cia und Jochen Lenhard von Mediaplus sowie Walter Plötz von Publicis Hamburg und Roman Kretzer, GKK Dialog Group, jeweils zwei deutsche Werber.

Lediglich in der Königkategorie Titanium and Integrated ist die hiesige Branche nicht vertreten. Trotzdem ist der deutsche Festivalrepräsentant zufrieden mit der Besetzung. "Wir haben in den Jurys mehr Juroren aus Deutschland als jemals zuvor. Damit wird dem exzellenten Abschneiden der deutschen Agenturen in den vergangenen Jahren Rechung getragen", so Boris Bullwinkel, Leiter Marketing bei Werbe Weischer. Mit 54 Löwen hatten hiesige Agenturen 2008 den dritten Platz im Nationenranking belegt. jf
Meist gelesen
stats