Kreativradar
Heimat und Jung von Matt geben zum Saisonstart ordentlich Gas

Donnerstag, 14. April 2016
Der HORIZONT-Kreativradar feiert Premiere: Erstmals nimmt HORIZONT Online die kreative Performance der deutschen Agenturen kontinuierlich unter die Lupe. Das bedeutet, dass die nachfolgende Rangliste kontinuierlich aktualisiert wird - und zwar immer dann, wenn die Ergebnisse eines Wettbewerbs vorliegen, der für das HORIZONT-Kreativranking relevant ist.

Am 14. April wurden die ersten wichtigen Kreativpreise dieser Saison in Düsseldorf und Hamburg verliehen: Die Rheinmetropole war Schauplatz der Radio Advertising Awards, in Hamburg feierte die Kreativszene die Gewinner des Bewegtbildwettbewerbs Die Klappe.

Und genau wie in der Bundesliga-Tabelle bietet auch der Kreativradar zum Saisonauftakt einige Überraschungen: Ad.Quarter hat es dank seiner Radio-Kompetenz auf Rang 5 geschafft. Für die Hamburger Agentur dürfte es allerdings äußerst schwierig werden, diese Position zu verteidigen. Vom gegenwärtigen Spitzenduo wird man hingegen garantiert noch einiges hören: Heimat und Jung von Matt starten mit Vollgas in die Award-Saison. In zwei Wochen geht es spannend weiter: mit den Ergebnissen des ADC Wettbewerbs. bu 

Die kreativsten Agenturen Deutschlands

AgenturPunkte
1Heimat, Berlin72
2Jung von Matt44
Jung von Matt, Hamburg44
3Kolle Rebbe, Hamburg28
4Plantage / Aperto24
Plantage, Berlin24
5Ad Quarter, Hamburg24
6BBDO Germany20
BBDO, Berlin20
7Grabarz & Partner, Hamburg16
8DDB Germany16
DDB, Düsseldorf/Hamburg16
9Scholz & Friends Deutschland16
Scholz & Friends, Hamburg16
10Serviceplan-Gruppe12
Serviceplan Berlin/Hamburg/München (inkl. SP Health & Life)12
11Ogilvy Germany8
Ogilvy, Frankfurt8
12Philipp und Keuntje, Hamburg4
Quelle: HORIZONT / Stand: 15.4.2016

Die Methodik:

Der HORIZONT-Kreativradar basiert auf den Ergebnissen der 16 wichtigsten nationalen und internationalen Award Shows. Diese sind je nach Relevanz mit Bewertungsfaktoren von 8 bis 2 ausgestattet, wobei die Cannes Lions mit dem Faktor 8 am höchsten gewichtet werden. Die Berechnung ergibt sich wie folgt: Grands Prix bzw. Best-of-Show-Awards zählen acht Punkte, für Gold werden sechs, für Silber vier, für Bronze zwei Punkte vergeben. Sonderpreise zählen wie Bronze. Diese Punkte werden mit dem Faktor des jeweiligen Wettbewerbs multipliziert. Wenn ein Wettbewerb ausschließlich Gewinner deklariert, werden diese wie Gold bewertet. Grundsätzlich werden nur deutsche Agenturen in das Ranking aufgenommen. Folgende Wettbewerbe werden berücksichtigt: Cannes Lions (Bewertungsfaktor 8), ADC (6), D&AD Global Awards (6), London International Awards (6), One Show (6), Eurobest (4), Clio Awards (4), Facebook Awards (4), New York Festivals International Advertising Awards (4), Webby Awards (4), Deutscher Dialogmarketing Preis (2), Deutscher Digital Award (2), Die Klappe (2), New Media Award (2), Radio Advertising Award (2), Spotlight (2).

 

Meist gelesen
stats