Spießer Alfons

Spießer Alfons

Spießer Alfons Werbung, die das Leben bitter macht

Donnerstag, 24. November 2016
Eine Warnung vor dem Trinken von Alkohol im Zug plakatiert Fernet-Branca auf Bahnhöfen. Woraus man abliest, wie sinnvoll Alkoholwerbung ist!
Themenseiten zu diesem Artikel:

Fernet-Branca Facebook Parship EKD Scholz & Friends


Das Leben schreibt viele Geschichten. Einige dieser Geschichten werden von Werbern aufgegriffen und verarbeitet in Anzeigen, TV-Spots und auf Plakaten. Slices of Life nennt man das. Und in den Episoden aus dem täglichen Leben spielen Produkte als Requisiten eine Rolle – jedenfalls sollten sie das tun. Das vorab. Und nun zu einer aktuellen Story aus der Werbung. Sie hat sich zugetragen in Ahrensburg, der Geburtsstadt von Waldemar Bonsels, dem Dichter der weltberühmten Geschichten von der "Biene Maja". Und auf dem Bahnhof der Weltstadt Ahrensburg hat der Spießer ein Plakat entdeckt. Auf diesem Plakat ist eine Flasche Fernet-Branca abgebildet, und daneben steht die Story in einem Satz und also lautend: "Du wolltest ein kurzes Nickerchen halten – und wachst an der Endhaltestelle wieder auf." Dazu die Schlussfolgerung des Textdichters in englischer Sprache: "Life is bitter".
Wer Fernet-Branca trinkt, landet auf der Endstation!
Wer Fernet-Branca trinkt, landet auf der Endstation!
Was lernt der Konsument aus dieser Geschichte? Spießer Alfons hat gelernt: Trinke nie Alkohol während der Bahnfahrt und schon gar nicht Fernet-Branca! Denn wer möchte schon ein bitteres Leben an einer Endstation haben?!

Übrigens: Früher mal wurde Fernet-Branca von Adlern eingeflogen und von Vampiren ausgeschenkt. Bei diesen Geschichten ist der Konsument nicht eingeschlafen.

Unsere Kommunikation steht bekanntlich auf zwei Bergen. Da ist zum einen der alte Gutenberg, dem wir das gedruckte Wort verdanken; und auf der anderen Seite steht der Zuckerberg, auf dem Facebook entstanden ist. Dass Guten- und Zuckerberg heute gemeinsam auftreten, entnehmen wir einer Kampagne von Facebook, die in Print erschienen ist – siehe die Abbildung!
Werbung versetzt Berge: Zuckerberg steht auf Gutenberg!
Werbung versetzt Berge: Zuckerberg steht auf Gutenberg!
Warum wirbt Facebook ausgerechnet auf totem Holz? Spießer Alfons weiß und sagt es Euch: Werbebotschaften in Zeitungen und Zeitschriften kommen nicht nur gezielter an ihre Leser als Online-Werbung, sondern das auf Papier gedruckte Wort ist auch glaubwürdiger als die Botschaften im Internet. Eine Tatsache, die unsere Jungwerber sich ausdrucken und hinter ihren Mac stecken sollten!

Und noch ein Plakat auf dem Bahnhof, diesmal am Hauptbahnhof von Offenbach – wenn Ihr Euch die drollige Abbildung bitte mal anschauen wollt!
Pflegekräfte, die vermutlich über das Kuckucksnest fliegen sollen!
Pflegekräfte, die vermutlich über das Kuckucksnest fliegen sollen!
Mit diesem Anschlag sucht nicht etwa ein Zirkus einen Clown, sondern eine Klinik sucht Pflegekräfte. Und damit bewegt man sich im aktuellen Umfeld, denn Clowns, die zum Horror wurden, gibt es nicht nur auf deutschen Straßen, sondern demnächst auch im Weißen Haus von Amerika. Was das für eine Klinik ist, die mit diesem filmreifen Plakat wirbt? Wenn Spießer Alfons mal mutmaßen darf: "Einer flog über das Kuckucksnest"!

Und dann sind da noch zwei Anzeigen, wo Menschen gezeigt werden mit Phrasen wie: "Flügel verleihen" und "Das volle Leben". Im ersten Moment dachte der Spießer, dass diese Inserate von Parship stammen. Und wie der Spießer gehört hat, fragte eine 16-jährige Pfarrerstochter ihre Mutter: "Ist das ein Escort-Service?"
Nein, weder Parship noch Escort-Service, sondern Evangelische Kirche!
Nein, weder Parship noch Escort-Service, sondern Evangelische Kirche!
Sowohl Parship als auch Escort-Service trifft zu. Denn es geht um Liebe und Begleitung, und zwar bis dass der Tod uns scheidet. Die Anzeigen stammen nämlich aus einer Kampagne der EKD, mit der Pfarrer/innen gesucht werden. Hinter der Kreation stecken die Werbepriester von Scholz & Friends. Und die abgelichteten Personen sind authentisch, sie sind Pfarrerin und Vikar und werden mit Namen und Wohnort präsentiert.

Meist gelesen
stats