Christine Lischka, Serviceplan Design

Christine Lischka, Serviceplan Design

Fanta-Relaunch "Ein Logo wie ein Sonnenaufgang"

Donnerstag, 30. März 2017
Fanta erfindet sich neu. Der gerade angeschobene Relaunch der Coca-Cola-Marke umfasst das Allerheiligste - angefangen beim Logo bis hin zur Flaschenform und zum Packaging. Aus Sicht von Christine Lischka, Geschäftsführerin bei Serviceplan Design in Hamburg, hat Fanta alles richtig gemacht. Beim Betrachten des neuen Logos habe man das Gefühl, dass die Sonne aufgehe, schreibt die Design-Experten in ihrem Gastbeitrag für HORIZONT Online.

Das neue Fanta-Logo
Das neue Fanta-Logo (Bild: Coca-Cola)
Fanta ist wieder eine Marke geworden. Endlich! Das neue Logo ist kompakt, klar, frisch und selbstbewusst und macht wirklich Spaß. Beim direkten Alt-Neu-Vergleich der Logos hat man das Gefühl, dass die Sonne aufgegangen ist - so leuchtend sind die Farben geworden. Der Komplementärkontrast von Orange und Blau erzielt seine optimale Wirkung. Typografisch ist das Logo nun auch in der heutigen Zeit angekommen. Der Schriftzug, aus leicht tanzenden Versalien gesetzt, strahlt Selbstbewusstsein und Individualität aus. Durch den Switch auf die negativ weiße Typo und den blauen Schatten entsteht räumliche Tiefe und eine positive Dynamik.

Fanta springt aus dem Kreis heraus, bricht aus, kommt auf einen zu. Die Marke will etwas von mir und zieht mich rein. Die Balance zwischen dem Standing, das eine souveräne Marke ja haben sollte, und der Vermittlung des Lebensgefühls ist absolut gelungen.

Geradezu mutig finde ich die Flaschenentwicklung. Richtig ist auf jeden Fall, auch in der Form mehr Eigenständigkeit zu zeigen. Ich hoffe einfach, dass bei den heutigen Material-Einsparungen in der Produktion die Flasche standfest genug ist und nicht kippt. Die neue Positionierung: „Spaß zum Durchdrehen“ ist auf jeden Fall aufmerksamkeitsstark umgesetzt. Marken sollen Repräsentanten der Markenwerte sein - das ist bei Fanta jetzt endlich wieder der Fall. Der Spaß kommt an.

Meist gelesen
stats