Tiguan-Spot Volkswagen macht mit schwebendem King Kong die Stadt unsicher

Dienstag, 08. August 2017
Diese Szene dürfte nicht nur Film-Experten bekannt vorkommen: Ein Gorilla erklimmt ein Hochhaus
Diese Szene dürfte nicht nur Film-Experten bekannt vorkommen: Ein Gorilla erklimmt ein Hochhaus
© Volkswagen
Themenseiten zu diesem Artikel:

Volkswagen Electric Light Orchestra Noam Murro


Ein Gorilla verliebt sich in eine Frau, folgt ihr überall hin und erklimmt das Empire State Building mitten in New York - die Geschichte von King Kong ist allseits bekannt. Eine ganz ähnliche Story erzählt Volkswagen USA gemeinsam mit Deutsch LA in einem neuen TV-Spot für den Tiguan. Doch diesmal hat der Affe keine Chance gegen den neuen "König des Dschungels".
Im Volkswagen-Spot spielt ebenfalls ein Riesen-Gorilla die Hauptrolle - allerdings ist dieser nicht lebendig, sondern ein großer Werbeballon, der auf dem Dach eines Autohauses befestigt ist. Als eine blonde Frau im roten Tiguan vorbeifährt, verliebt sich der Affe offenbar in sie. Er reißt sich von seinen Fesseln los und verfolgt sie durch den Hochhaus-Dschungel von Manhattan. Doch das rote Auto bewegt sich deutlich galanter und schneller durch den Großstadt-Urwald als der King-Kong-Luftballon, der nur langsam vorankommt und an den Wolkenkratzern hängen bleibt. In der Kampagne wird der Tiguan als "The new King of the Concrete Jungle" präsentiert: King Kong hat dagegen das Nachsehen. Der Soundtrack im einminütigen Spot ist "Livin' Thing" von Electric Light Orchestra. Es ist nicht das erste Mal, dass Volkswagen mit King Kong für ein Auto wirbt: Bereits im Jahr 1972 machte der Gorilla für den Autobauer die Stadt unsicher (siehe unten).
Für den Spot zeichnet die Agentur Deutsch LA verantwortlich. Regie führte Noam Murro, die zuständige Produktionsfirma ist Biscuit Filmworks. b
re
Meist gelesen
stats