Southern Comfort Parodie Save the Children zieht Mr. Lässig durch den Kakao

Donnerstag, 04. Dezember 2014
Spot-Szene von Save the Children "Whatever's Comfortable"
Spot-Szene von Save the Children "Whatever's Comfortable"
© Save the Children / Youtube

Es ist einer der Spots, die man sich immer wieder gerne anschaut: 2012, als Mr. Lässig für Southern Comfort mit sonnengebräunter Bierplauze, roter Brille und knackig-enger Badehose zu den Soul-Klängen von Odettas "Hit or Miss" am Strand entlangschlendert. Auch bei der Kinderschutzorganisation Save the Children steht der von Wieden+Kennedy New York kreierte Clip wohl ganz oben auf der Favoritenliste. Für einen Spendenaufruf hat sie den britischen Comedian Harry Enfield in einer herrlichen Parodie zum Strandspaziergang geschickt.
Etwas mehr Körperbehaarung, ein ähnlicher Bauchumfang und die gleiche knatschenge Badehose - Enfield steht dem Originalheld des Southern-Comfort-Spots "Whatever's Comfortable" in nichts nach. Auch an den Hund als kurzzeitigen Wegbegleiter haben die Londoner Kreativen von Contagious um Executive Creative Director Paul Weiland gedacht. Doch während der Southern-Comfort-Star braungebrannt zu sommerlichen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein herumstolzieren darf, muss Enfield seinen Strandspaziergang käseweiß bei grauem Himmel, tiefhängenden Wolken und winterlichen Temperaturen machen. Und im Gegensatz zum Original erscheint er am Ende des Spots nicht mit einem Southern-Comfort-Glas in der Hand, sondern einem Spendeneimer, bekleidet mit einem knapp sitzenden rot-weißen Strickpullover in Weihnachtsoptik. Diese erfreuen sich gerade im angelsächsischen Raum in der Weihnachtszeit äußerster Beliebtheit. Mit diesem Spot ruft Save the Children zum "Christmas Jumper Day 2014" auf. Am 12. Dezember sollen die Briten ihren Weihnachtspulli tragen und mit zwei britischen Pfund die Arbeit der Organisation unterstützen. Weitere Informationen zur Aktion gibt es auf jumpers.savethechildren.org.uk. jm


Meist gelesen
stats