Samsung-Spot So dramatisch inszeniert Leo Burnett die Panik vor dem leeren Smartphone-Akku

Mittwoch, 25. Oktober 2017
Im Spot geht es um Leben und Tod - und dann geht der Akku aus
Im Spot geht es um Leben und Tod - und dann geht der Akku aus
© Samsung

Es ist der Albtraum aller Smartphone-User: Ein leerer Akku und von jetzt auf gleich ohne technische Verbindung zur Außenwelt dazustehen. Viele Nutzer kriegen schon ab 30 Prozent verbleibender Akkuladung Schweißausbrüche - insbesondere, wenn sie gerade kein Ladekabel dabei haben. Diese Angst greift Leo Burnett Chicago jetzt für Samsung im Spot "Don't you die on me" auf.
In dem ungewöhnlichen, einminütigen Spot werden verschiedene Handybesitzer gezeigt, die gerade einen spannenden Film auf ihrem Smartphone schauen. Es geht um Leben und Tod. Klar: Selbst, wenn das Ladekabel dabei zum Greifen nah ist - es bleibt keine Zeit für Ablenkung, die Story ist zu packend.
Dramatisch wird es allerdings im wahren Leben, als auch die Geräte der Smartphonebesitzer drohen, abzuleben - und sie so den Fortgang des Films verpassen würden. Bei allen poppt die rote Warnmeldung auf, dass der Akku gleich leer ist. Nur eine der Protagonisten hat eine schnelle Lösung parat und erfährt, wie ihr Film ausgeht - dank einer Samsung-Technologie. Mit "Don't you die on me" bewirbt der Tech-Riese unter dem Motto "So you can keep the story alive" das kabellose Laden. Für die Kreation zeichnet Leo Burnett Chicago verantwortlich. Dort arbeiteten Global Chief Creative Officer Mark TutsselCreative und Art Director Carlos Murad sowie der Senior Producer Michael Petrucelly an der Produktion des Spots. Regie führte Jessie Songbre
Meist gelesen
stats