Saatchi & Saatchi Die traurige Geschichte eines syrischen Mädchens und ihres Teddybärs

Dienstag, 29. November 2016
Saatchi & Saatchi und Unicef erzählen die Geschichte des neunjährigen syrischen Mädchens Yana
Saatchi & Saatchi und Unicef erzählen die Geschichte des neunjährigen syrischen Mädchens Yana
© Screenshot Youtube

Für die Zustände im vom Bürgerkrieg zerstörten Syrien kann ja nicht genug sensibilisiert werden. Pünktlich zur Weihnachtszeit macht Unicef UK gemeinsam mit Saatchi & Saatchi London in einem berührenden Film darauf aufmerksam, dass den heimatlosen Menschen in dem Land ein kalter Winter bevorsteht.
Dazu erzählt Saatchi & Saatchi die Geschichte der neunjährigen Yana, die in einem Flüchtlingslager zahlreiche herumliegende Gegenstände - darunter auch ein Teddybär - mithilfe eines Kinderwagens einsammelt. Am Ende des bewegenden 90-Sekünders erfährt der Zuschauer warum: Die Sachen werden verbrannt, um den Bewohnern des Camps am Abend und in der Nacht Wärme zu spenden. Mit dem Online-Film verbreitet Unicef die Botschaft, dass es den Kinder in Syrien an vielem mangelt, sie am dringendsten aber Wärme benötigen. Dazu verbreitet die NGO in den sozialen Netzwerken den Hashtag #ItBeginsWithABlanket - und wirbt zudem auf seiner Website um Spenden.

Bei Saatchi & Saatchi in London zeichnen Rob Burleigh (Global Executive Creative Director), Gabriel Garcia und Felipe Sampaio (Art Directors/Writers) verantwortlich. Produziert wurde der Film von Somesuch unter der Regie von Luke Seomore und Joseph Bull. Die Postproduktion übernahm Framestore. tt
Meist gelesen
stats