Nivea Sunslide Das ist die erste Strand-Wasserrutsche, die Kinder vor der Sonne schützt

Montag, 06. Juni 2016
Pünktlich zu den Cannes Lions bringt FCB für Nivea mal wieder einen innovativen Sonnenschutz-Case an den Start
Pünktlich zu den Cannes Lions bringt FCB für Nivea mal wieder einen innovativen Sonnenschutz-Case an den Start
© Screenshot Youtube

Welche Eltern kennen das nicht: Im gemeinsamen Badeurlaub wollen die Kinder alles - am Strand herumtollen, schwimmen, Spaß haben. Nur wenn es ums Thema Sonnenschutz geht, werden die Kleinen gerne mal ungeduldig und quengelig. Für dieses Problem haben FCB Kapstadt und Nivea jetzt die perfekte Lösung: eine Wasserrutsche, die die Kids mit Sonnencreme versorgt.
Mit dem cleveren Case "Sunslide" liefert die Beiersdorf-Marke gemeinsam mit Stammagentur FCB einen neuen Ansatz, um gerade Kindern die Wichtigkeit des Themas Sonnenschutz nahe zu bringen. Nach der "Nivea Doll" aus Brasilien und der deutschen Aufklärungskampagne "Nivea Sun macht das Unsichtbare sichtbar" geht es dabei diesmal besonders spielerisch zu. Der 90-sekündige Casefilm zeigt, wie die einzigartige Wasserrutsche funktioniert: Eine spezielle Pumpe spritzt Wasser mit täglich insgesamt 50 Litern Nivea-Sun-Lotion auf die Rutsche, sodass die Kinder beim Rutschen automatisch Sonnenschutz für mehrere Stunden aufnehmen. Laut Angaben der Marke sollen bei dem Experiment in Camps Bay in Kapstadt pro Stunde insgesamt 100 Kinder mit Sunblocker versorgt worden sein. Dass der einmal mehr gelungene Marketingstunt ausgerechnet in Südafrika inszeniert wurde, ist kein Zufall: Schließlich hat das Land die höchste Rate an Hautkrebserkrankungen weltweit. Und diese Tatsache war für FCB Grund genug, den Prototypen der "Sunslide" in der südafrikanischen Metropole an den Start zu bringen. Wie schon die "Nivea Doll" und auch der Cannes-Grand-Prix-Gewinner "Protection Ad" aus dem Jahr 2014 dürfte die innovative Marketing-Idee aber wohl eher nicht in Serie gehen. Dennoch schafft es das Duo Nivea und FCB zu Beginn der Ferienzeit einmal mehr, auf genauso kreative wie ungewöhnliche Weise für das wichtige Thema Sonnenschutz zu sensibilisieren. Gut möglich, dass auch diese Arbeit bei den weltweiten Kreativwettbewerben wieder einige Preise abräumt.

Bei FCB in Kapstadt zeichnen Troy Davies (Director), Mike Barnwell (Executive Creative Director), Rowan Foxcroft (Art Director), Jonathan Ollivier (Copywriter) und Toni Hughes (Designer) verantwortlich. tt
HORIZONT Newsletter Kreation Newsletter

Die besten Kampagnen des Tages

 


Meist gelesen
stats