Hungry Jack's (Burger King) Der wahnwitzige Anti-Hipster-Spot von Clemenger BBDO

Freitag, 25. August 2017
Der Protagonist des Spots lauscht den Anweisungen des mysteriösen Unbekannten am anderen Ende der Leitung
Der Protagonist des Spots lauscht den Anweisungen des mysteriösen Unbekannten am anderen Ende der Leitung
© Screenshot Youtube

Das moderne Hipstertum treibt bisweilen ja schon seltsame Blüten. Nicht nur Rauschebärte sind seit einigen Jahren weltweit verbreitet, auch Yoga und vegane Restaurants gehören zur Selbstverwirklichung junger urbaner Menschen um die 30 natürlich dazu. In Australien nehmen Clemenger BBDO und die Fastfood-Kette Hungry Jack's Hipster jetzt mit einer witzigen Kampagne aufs Korn - und erinnern gleichzeitig an den Hollywood-Thriller "Nicht auflegen!" ("Phone Booth", 2002).
Der 60-sekündige Hauptspot bildet den Auftakt der Kampagne "Keeping It Real", mit der Hungry Jack's (unter diesem Namen firmiert Burger King in Australien) die Charakteristika feiern will, die die Marke laut eigenen Angaben schon immer auszeichnet: großartigen Geschmack, echte Zutaten und ein unverwechselbares Grill-Aroma. Dazu zeigt Clemenger BBDO einen Protagonisten in einem Restaurant, der von einem mysteriösen, anonymen Anrufer auf einem Burger-Telefon darauf aufmerksam gemacht wird, wo er sich gerade befindet: in einem Restaurant, in dem es nur merkwürdige Speisen gibt, bebrillte Hipster ganz retro auf der Schreibmaschine herumtippen und Instagram-Junkies selbstbewusst ihre vegane Zwischenmahlzeit fotografieren.
Die Filmemacher rechnen in ihrer Parodie mit Hipstern in Werbespots ab
Bild: Screenshot Youtube

Mehr zum Thema

Parodie Warum kein Mensch Werbespots mit Hipstern braucht

Sichtlich geschockt von der Erkenntnis, dass er kurz davor steht, selbst einer von denen zu werden, ergreift der Protagonist die Flucht - muss dabei jedoch einige weitere Hipster-Hürden im Barbershop und im Yoga-Studio nehmen. Am Ende schafft er es aber doch zum Ziel: einer Hungry-Jack's-Filiale. Die Botschaft des Unternehmens: "When A Whopper Calls. You Answer."
Neben dem urkomischen Film kommen Online-Anzeigen, Plakate und Digital-OOH-Maßnahmen zum Einsatz
Neben dem urkomischen Film kommen Online-Anzeigen, Plakate und Digital-OOH-Maßnahmen zum Einsatz (Bild: Hungry Jack's)
Der Spot kommt auch in 30- und 15-sekündigen Fassungen mit Produktabbinder im australischen TV zum Einsatz und wird flankiert von großformatigen Plakaten, Digital-OOH sowie Maßnahmen in Social Media, Online und am Point of Sale. Bei Clemenger BBDO in Sydney zeichnen Ben Coulson (Chief Creative Officer) Zander Williment (Copywriter), Willy Maitland (Art Director) und Dan Mortensen (Head of Art) für die Kreation verantwortlich. Produziert wurde der Spot von Finch, Regie führte Patrick Hughes. Die VFX übernahm The Refinerytt
Meist gelesen
stats