Filmakademie Baden-Württemberg Diese Bierwerbung erzählt ein Märchen vom Glücklichsein

Freitag, 07. Juli 2017
Seifenkiste gegen Heißluftballon: Eines der Tauschgeschäfte im "Hans im Glück"-Spot
Seifenkiste gegen Heißluftballon: Eines der Tauschgeschäfte im "Hans im Glück"-Spot
© Gabriel Borgetto

In dieser Woche haben Bitburger und König Pilsener ihre neuen TV-Spots präsentiert. Deutlich kreativer als die Kampagnen der deutschen Traditionsmarken kommt ein Spec-Spot für Stella Artois daher: Gabriel Borgetto von der Filmakademie Baden-Württemberg inszeniert in seinem Commercial die Suche nach dem Glück - und das Glück lässt er seinen Protagonisten auf märchenhafte Weise eben bei Stella Artois finden. Mit dem Film landete der Jung-Regisseur auf der Shortlist für den Young Director Award bei den Cannes Lions.
1818 wurde der Schwank "Hans im Glück" von den Gebrüdern Grimm veröffentlicht. Der Protagonist in dem von Gabriel Borgetto entwickelten Film "Hans in Luck" erhält zwar keinen Goldklumpen als Lohn wie der Namensvetter im Märchen, der diesen dann unter anderem gegen ein Pferd tauscht. Hier ist die Bierflasche der erste Tauschgegenstand des Protagonisten. Und mit jedem getauschten Gegenstand macht er einen Tauschpartner glücklich. Dass Glücklichsein das Spot-Thema sein soll, stand schnell fest: "Wir wollten einen surrealen und fantastischen Film mit viel Lebensgefühl kreieren. Inspiriert durch das Grimm'sche Märchen 'Hans im Glück' und den Film 'Hector And The Search For Happiness' erschien mir Happiness als ein gutes Thema, da jeder Mensch danach strebt, ein glückliches Leben zu verbringen", erklärt Borgetto gegenüber HORIZONT Online.

Die Grundbotschaft des Films ist "Folge deinem Herzen, achte auf deine Mitmenschen und überwinde deine Ängste. Dann wirst du am Ende nichts bereuen'", sagt der Jung-Regisseur. Auch die Wahl der passenden Bier-Sorte sei schnell gefallen, denn der Erzählstil von Stella-Artois-Spots sei "fantastisch und märchenhaft" und passe daher optimal zu der Idee Borgettos.

Der Dreh des Films hat so einige Herausforderungen für Borgetto und sein Team mit sich gebracht: "Mit einem so geringem Budget auf einer Insel in einem anderen Land zu drehen war für Nathalie, die Producerin, und mich eine riesiges Abenteuer. Nicht zuletzt, weil wir fast das gesamte Team und Cast vor Ort akquirieren mussten", sagt Borgetto. Es sei aber alles gut gegangen. "Durch Wind, Wetter, Hagel einen stets gut gelaunten Hauptdarsteller, lernresistente Schafe und ein großartiges Team, das sich nicht aus der Ruhe bringen ließ, wurde der Dreh zu einem unvergesslichen Erlebnis", lobt der Absolvent seine Kollegen.

Der Spot wurde auf Mallorca von Regisseur Gabriel Borgetto und der Producerin Nathalie Kraft gedreht. Für die Produktion zeichnet die Filmakademie Baden-Württemberg verantwortlich, Black Pearl Film übernahm die Co-Produktion. bre
Meist gelesen
stats