Droga 5 Das starke #MeToo-Statement der New York Times bei den Golden Globes

Montag, 08. Januar 2018
Simple Exekution, starke Botschaft: der Golden-Globes-Spot der New York Times
Simple Exekution, starke Botschaft: der Golden-Globes-Spot der New York Times
© Screenshot Youtube

Mit "The Truth Is Hard To Find" lieferten Droga 5 und The New York Times zweifelsfrei eine der besten, wichtigsten und am meisten prämierten Kampagnen des vergangenen Jahres ab. Zur gestrigen Verleihung der Golden Globes nutzte die Medienmarke einmal mehr die große Hollywood-Bühne für ein wichtiges Statement in Sachen #MeToo-Skandal.
Bei der Oscar-Verleihung im vergangenen Februar startete die New York Times erstmals nach sieben Jahren wieder eine TV-Kampagne und setzte den Auftritt, der die Suche nach der Wahrheit als wichtigstes Kriterium der journalistischen Arbeit in den Mittelpunkt rückte, über das Jahr verteilt immer wieder bei großen Fernsehereignissen in den USA ein. Gemeinsam mit Droga 5 setzt das Medium die Kampagne auch 2018 fort. Und die Bühne für den ersten, einmal mehr extrem aufmerksamkeitsstarken Spot könnte besser nicht gewählt sein. Denn bei den Golden Globes tummelt sich schließlich alles, was in Hollywood Rang und Namen hat. Der 30-Sekünder mit dem Titel "The Truth Has A Voice" zeigt - wie schon der Oscar-Spot von Anfang 2017 - keine bewegten Bilder, sondern vermittelt seine starke Botschaft allein über schwarze Schrifteinblendungen auf weißem Grund. Im viermaligen Wechsel erscheinen dabei die Sätze "He said" und "She Said", ehe sich "She Said" am Ende dutzendfach wiederholt. Die Message am Ende des Commercials: "The truth has power. The truth will not be threatened. The truth has a voice."

Der simpel inszenierte, in seiner Wirkung aber dafür umso effektivere Spot kam während der NBC-Live-Übertragung der Golden Globes beim Netzpublikum überwiegend sehr gut an. Das liegt auch daran, dass die New York Times ein glaubwürdiger Absender im Kontext des Sex-Skanalds in Hollywood ist. Schließlich war das Blatt maßgeblich an der Aufdeckung der Missbrauchs- und Belästigungsfälle um Harvey Weinstein, Bill O'Reilly oder Russell Simmons beteiligt.

Neben dem TV-Spot kommen Digitalmaßnahmen und Printanzeigen zum Einsatz. tt
HORIZONT Newsletter Kreation Newsletter

Die besten Kampagnen des Tages

 


Meist gelesen
stats